Du überlegst Bienen zu halten? Was gibt es zu beachten

#

alle Beiträge

Du überlegst Bienen zu halten? Was gibt es zu beachten? 

Damit die Imkerei artgerecht und gegebenenfalls auch rentabel ist, sollten sich unerfahrene Imker sorgfältig mit den Grundlagen der Bienenpflege und den Methoden der Honiggewinnung vertraut machen. Als Anfänger sollte man zunächst die Grundlagen studiert und sich mit einem erfahrenen Mentor ausgetauscht haben. Darüber hinaus gibt es verschiedene Lehrgänge, in den man die Imkerei erlernen kann. Diese werden z.B. von Imkervereinen oder Hochschulen angeboten.

Mit wie vielen Völkern beginnt man?

Die meisten Imker starten zunächst mit nur ein bis zwei Völkern, um den Umgang mit Bienen in der praktischen Anwendung zu erlernen und eine kleine Menge Honig für ihre eigenen Bedürfnisse zu erhalten. Erst im Anschluss, wenn ein Imkeranfänger die Hintergründe der Imkerei versteht, kann er die Anzahl der Völker nach und nach erhöhen. Wirtschaftliche Aspekte sollten zu diesem Zeitpunkt sowieso noch keine Rolle spielen.

 

 

Tipps für Imkeranfänger – Der Einstieg in die Berufsimkerei

 

Jede Person, die beabsichtigt, ein auf Imkerei basierendes Unternehmen zu gründen, sollte sich zunächst mit der Biene selbst, ihrer Existenzweise, ihrem Verhalten und der Pflege vertraut machen. Die Bienenzucht ist ein ziemlich mühsamer Prozess, der Aufmerksamkeit und Geduld erfordert. Dabei darf man sich nicht beirren lassen – die Imkerei ist kein leichtes Geschäft und die Pflege sowie Zucht der Insekten ist manchmal viel schwieriger, als beispielsweise eine Farm mit Nutztieren zu organisieren.

Bevor man mit der Imkerei beginnt, müssen einige Regeln für deren Pflege beachtet werden. Bienen müssen regelmäßig inspiziert und behandelt werden. Der Imker muss in der Regel wöchentlich die Bienenstöcke inspizieren. Darüber hinaus muss ein Imkeranfänger sicherstellen, dass die Bienen genügend Nahrung haben.

Das gibt es zu beachten:

1. Kontrollieren Sie regelmäßig die Anzahl der Königinnen im Bienenstock. Wenn mehr als eine Königin in der Familie ist, spaltet sich der Bienenschwarm und die Hälfte Ihrer Bienen fliegt davon.

2. Wenn Sie die Anzahl der Königinnen kontrollieren, muss ebenfalls ihr Paarungsverhalten in bestimmten Zeiten beobachtet werden. Zudem müssen genügend Drohnen in der Kolonie vorhanden sein.

3. Überwachen und führen Sie vorbeugende Maßnahmen durch, um Bienenkrankheiten vorzubeugen und Bienenstöcke sowie Bienenvölker vor Schädlingen zu schützen (Varroabehandlung).

4. Verwenden Sie nur bewährte Arzneimittel zur Behandlung von Bienen und zur Bekämpfung schädlicher Insekten. Bei einer falschen Anwendung können gleich mehrere Völker sterben.

 

Welche Werkzeuge werden zur Haltung von Bienenvölkern benötigt?

 

Folgende Gegenstände bieten eine gute Grundlage:

 

Stockmeißel. Es ist das wichtigste Werkzeug für die Arbeit mit Bienenvölkern. Der Meißel hat viele Anwendungsbereiche: So dient er dazu, die Rahmen aus dem Bienenstock zu entfernen oder Bienenkleber (Propolis) zu beseitigen.
Imkermesser. Zum beschneiden alter Waben.
Bienenbesen. Er dient zum abkehren des Stocks (tote Bienen, Wachsreste & Co.)
Gabel. Zum Öffnen der Wabe und Entfernen der Unterlage.
Kurvenlineal. Zur Anbringung von Nist- und Magazinrahmen.
Smoker. Der Rauch wird verwendet, um die Bienen zu beruhigen, um so weitere Arbeiten vornehmen zu können.

 

Rechtliches bei der Bienenhaltung

Man sollte sich vorher informieren welche rechtlichen Anforderungen erfüllt werden müssen. Wir empfehlen das Handbuch Bienenrecht (Josef Schwendner, Ehrenwirth – Verlag München, 1989).

Bienen Gesundheit

In unserem Wissensmagazin zur Bienen Gesundheit findet ihr spannende und informative Beiträge aus der Welt unserer Lieblingsbienen.

Besucht uns auch auf

Weitere Beiträge

Das Bienenjahr im Überblick

Der Jahresablauf der Bienenvölker richtet sich nicht nach unserem Kalenderjahr, sondern folgt der Entwicklung der Natur. Daher beginnt das Bienenjahr im August. Der Jahreszyklus der Bienen ist im Wesentlichen von zwei Faktoren abhängig:...

Eine Biene sammelt im Frühling.