Bienensprache – Wie kommunizieren Bienen?

#

alle Beiträge

Bienensprache – Wie kommunizieren Bienen?

Ein Bienenvolk besteht aus einer Vielzahl an einzelnen Bienen. Somit ist die Kommunikation für die Tiere essentiell. Die Art der Kommunikation hängt dabei von der Information ab, welche die Bienen mitteilen wollen. Doch wie genau erfolgt die Kommunikation zwischen den Tierchen?

Antworten darauf, erhaltet Ihr hier!

Kommunikation durch Duftstoffe

Die Duftstoffe der Bienen helfen den Wächterbienen zu erkennen, ob eine ankommende Biene tatsächlich zum eigenen Volk gehört oder nicht. Dafür bildet die Bienenkönigin in einer bei ihren Mundwerkzeugen gelegenen Drüse entsprechende Duftstoffe. Durch gegenseitiges Putzen und Füttern verteilen die Arbeiterinnen diese Duftstoffe von Biene zu Biene.

 

Weiterhin kommunizieren Bienen über Duftstoffe, um auf Gefahr aufmerksam zu machen. Hierbei setzen sie im Falle von Eindringlingen bestimmte Alarmstoffe frei, um so nach Verstärkung zu rufen.

Kommunikation durch Geräusche

Kurz bevor eine neue Bienenkönigin schlüpft, sendet diese ein Fiepen aus. Dadurch wird der alten Königin signalisiert, dass sie den Bienenstock mit einem Teil der Arbeiterinnen in den nächsten Stunden verlassen muss.

Kommunikation durch Tanzen

Um Informationen zu Nahrungsquellen zu geben, nutzen Bienen die sogenannte Tanzsprache. Unterschieden wird hierbei zwischen dem Rundtanz und dem Schwänzeltanz.

 

Der Rundtanz

Liegt die Futterquelle in einem Umkreis von 100 Metern zum Bienenstock, wird der Rundtanz vollzogen. Der Tanz wird aufrecht an den Waben im Bienenstock durchgeführt. Hierbei läuft die Biene mehrere Minuten in einem kleinen Kreis und wechselt nach einer Runde die Richtung. Der Tanz führt dazu, dass die Sammlerbienen auf die tanzende Biene aufmerksam werden und ihr folgen. Dabei nehmen sie den Duft der Futterquelle auf, um sich während des Flugs daran zu orientieren.

Biene

Der Schwänzeltanz

Liegt die Nahrungsquelle mehr als 100 Meter vom Bienenstock entfernt, führt die Biene den sogenannten Schwänzeltanz auf. Wie der Rundtanz wird dieser an den Waben im Bienenstock aufgeführt. Dieser Tanz weist die Form einer Acht auf, wobei sie im Mittelteil mit ihrem Hinterleib wackelt. Bei dem Tanz teilt die Biene die Richtung und die Entfernung der Nahrungsquelle mit.

 

Biene

Die Entfernung wird durch die Geschwindigkeit der Biene ausgedrückt. Je länger der Schwänzeltanz dauert, desto größer ist die Entfernung.

 

Die Richtung, in der sich die Futterquelle befindet, wird durch die Tanzrichtung angegeben. Schwänzelt die Biene im Mittelteil von unten nach oben, liegt bspw. eine Blumenwiese auf dem direkten Weg vom Bienenstock in Richtung Sonne. Erfolgt der Schwänzeltanz in einem 35° Winkel nach rechts, muss die Flugrichtung mit einer 35° Abweichung von der Sonne angesteuert werden.

 

Biene

Die Nutzung von Insektiziden zur Behandlung von Schädlingsmilben hat einen negativen Einfluss auf die Kommunikation von Bienen. Dies hat die Studie des Forschungsteams der Freien Universität Berlin, der chinesischen Akademie der Wissenschaft in Kunming und der Universität Oslo herausgefunden.

Bienen Gesundheit

In unserem Wissensmagazin zur Bienen Gesundheit findet ihr spannende und informative Beiträge aus der Welt unserer Lieblingsbienen.

Besucht uns auch auf

Weitere Beiträge

Bienenvolk kaufen – Was muss ich beachten?

Sich einen Bienenschwarm zu kaufen, erfordert einiges. Egal ob es für den Hobbyimker, die Bienenschule oder nur für den Garten ist. Ohne vorhandenes Wissen können Zucht und Pflege der Insekten misslingen. Bevor man sich daher entschließt, ein Bienenvolk zu kaufen, sollte man einiges beachten, besorgen und sich sorgfältig informieren.

Ein Imker bei der Arbeit.