Die größten Honigproduzenten in Europa

#

alle Beiträge

Die größten Honigproduzenten in Europa

Die Bienenzucht sowie die Produktion von Honig werden in allen EU-Ländern betrieben und zeichnen sich durch gute und vielseitige Produktionsbedingungen aus. Dadurch, dass die Honigproduktion eine so große Rolle spielt und weil sie durch viele Regeln und Gesetze strukturiert ist, gibt es bei uns so reinen und qualitativ hochwertigen Honig wie nirgendwo anders.

 

Der Bienenzuchtsektor hat eine große Bedeutung für Landwirtschaft, Nahrungsbeschaffung und Biodiversität, da Bienen Kultur- und Wildpflanzen bestäuben. Honigbienenvölker sind für die Landwirtschaft und die Umwelt enorm wichtig. Sie stellen die Reproduktion von Pflanzen durch Bestäubung sicher, und die Bienenzucht trägt zur Entwicklung des ländlichen Raums bei. Aufgrund dessen spielt dieser Sektor weltweit sowie in Europa eine große Rolle und es herrscht ein gewisser Konkurrenzkampf.

Wer steht in diesem Konkurrenzkampf weit vorne?

Viele würden nun auf unseren regionalen Honig wetten und Europa sagen. Aber Europa ist nicht der größte Honigproduzent der Welt. Die EU ist nach China nur der zweitgrößte Honigerzeuger weltweit. China liegt mit seinen 510.700 Tonnen produzierten Honigs ganz weit vorne an der Spitze.

 

Die EU mit ihren circa 600.000 Imkern, 17 Millionen Bienenstöcken und 250.000 Tonnen produzierten Honigs steht nur an zweiter Stelle, dicht gefolgt von denr USA.

Aber wer zählt zu den größten Honigproduzenten in Europa?

Die EU-Länder mit der größten Honigproduktion (Rumänien, Spanien, Ungarn, Deutschland, Italien, Griechenland, Frankreich und Polen) liegen überwiegend in Südeuropa, wo günstigere klimatische Bedingungen für die Bienenzucht herrschen.

 

2019 wurde Rumänien mit 30.900 t produzierten Honigs zum größten Honigproduzenten in Europa gekürt. Dann folgt Deutschland mit knapp 28.600 t Honig auf dem zweiten Platz. Auf dem dritten Platz liegt Ungarn mit 26.000 t Honig.

 

Die kleinsten und am wenigsten produzierenden Länder Europas sind Zypern, Irland und Luxemburg. Diese produzierten weniger als 1.000 t Honig und liegen somit weit hinter den Honigmächten Europas.

Bienen Gesundheit

In unserem Wissensmagazin zur Bienen Gesundheit findet ihr spannende und informative Beiträge aus der Welt unserer Lieblingsbienen.

Besucht uns auch auf

Weitere Beiträge

Urbanisierung der Bienenzucht

In den Städten gibt es immer mehr Menschen, aber auch immer weniger Platz für die Bienen, um zu leben und zu arbeiten. Glücklicherweise gibt es eine wachsende Bewegung von Stadtimkern, die versuchen, diese Probleme zu lösen und das Bewusstsein für die Bedeutung von Bienen in der Stadt zu schärfen.

Ist Honig gesund?

Süße Lebensmittel sind in den meisten Köpfen erst einmal als ungesund abgespeichert. Doch wie sieht das Ganze mit dem Naturprodukt Honig aus? Er ist frei von Fett und Risikostoffen wie Cholesterin oder Purinen, enthält aber auch keine Ballaststoffe oder Proteine.